Moderne Einsatzführung mit C4I

Maximale Sicherheit für sensitive, taktisch-operative und strategische Daten

Bedürfnis

Streitkräfteübergreifende, effektbasierte Operationen, chirurgisch präzise ausgeführt und unter der Ausnutzung maximaler Informationsüberlegenheit: Das verspricht der Einsatz moderner Führungsinformationssysteme unter dem Titel C4I. Die Königsklasse moderner militärischer Operationen ist angewiesen auf ein hochverfügbares, robustes und geschütztes Einsatznetzwerk mit erstklassigen Applikationen. Wir schreiben das Zeitalter des «Network Centric Warfare» (NCW) mit seinen zahlreichen Chancen, allerdings auch seinen massiven Sicherheitsrisiken von der Missionsebene bis hin zu jener der internationalen Reputation.

Solution

Network Centric Warfare ermöglicht durchgängige Kommandostrukturen und die Fähigkeit, den Einsatz «live vor Ort» auf allen Stufen darzustellen, zu steuern und zu unterstützen. Im Zentrum steht dabei das aus zahlreichen Sensordaten aufbereitete Lagebild (Common Relevant Operational Picture) – die Basis aller wesentlichen Einsatzentscheide und sämtlicher Anweisungen an den Verbund von Waffensystemen.

Kommunikation und ungehinderter Informationsaustausch sind das Schlüsselelement für C4I und NCW, aus dem früheren «need to know» hat sich eine Kultur des «need to share» entwickelt. Dabei hat der Schutz von sensiblen Informationen in Übermittlung und Ablage (Datenbanken) oberste Priorität. Denn angefangen bei den Möglichkeiten klassischer Elektronischer Kriegsführung über die umfangreichen Aufklärungsmittel grosser geopolitischer Player bis hin zu den Schwachstellen innerhalb der eigenen Organisation und deren Ausnutzung durch versierte Gruppierungen sind sie zahlreichen Gefährdungen ausgesetzt. Ihre Geheimhaltung und ihre unverfälschte, ständige Verfügbarkeit sind entscheidend für die Sicherheit der eigenen Streitkräfte und für den Erfolg jeglicher Mission. Dieser Schutz auf höchstem Level ist möglich und umfasst mindestens:

  • Schutz des gesamten Einsatznetzes auf der Grundlage einer umfassenden und schlüssigen Sicherheitsarchitektur mit geschützten Zonen und Zonenübergängen.
  • Echtzeitunterstützung aller Führungsinformationsprozesse bei gleichzeitiger Wahrung der Vertraulichkeit, Rückverfolgbarkeit und Integrität aller verarbeiteten sensitiven Daten.
  • Schaffung einer undurchlässigen und homogenen Systemsicherheitsschicht auf der Transport-, Service- und Applikationsebene, gerade auch in heterogenen Systemlandschaften.
  • Sichere Sprach- und Datenverbindungen, insbesondere in den Bereichen Radio, Messaging, IP/VPN und an der Schnittstelle zu sämtlichen Backbonetechnologien.

Militärische Befehlshaber müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Führungskommunikation unter keinen Umständen abgehört, beeinflusst oder verfälscht wird.

Nutzen

  • Höchstmöglicher Informationsschutz dank eines massgeschneiderten Sicherheitssystems anstatt eines Konglomerats aus Massenmarktware mit dem blossen Zusatzfeature «Sicherheit».
  • Sichere Datentransfers (Confidentiality), Integrität der Nutzdaten (Integrity/Authenticity) und Mission Control (Accountability).
  • Sichere Kompatibilität und Interoperabilität der Netze, die bislang bestenfalls ungeschützt durchgängig betrieben werden konnten (homogene Sicherheit für heterogene Topologien).
  • Investitionsschutz dank des Einzugs einheitlicher Sicherheit auch in organisch gewachsene Einsatznetze.
  • Umfassende Services basierend auf etablierten Standards (z. B. die DoDAF Framework Architecture).
  • Konsequente Trennung von Fragen des Betriebs der ICT-Infrastruktur und von Fragen des Sicherheitsmanagements.
  • Souveräne nationale Kontrolle über Verschlüsselung (nicht Hersteller).

Referenzen

Die Crypto AG ist seit Jahrzehnten für Land-, Luft- und Seestreitkräfte weltweit tätig. Diese Anwender vertrauen auf die umfassende Kompetenz des Unternehmens im Bereich der hochsicheren Kommunikation – auch in Zeiten der risikoreichen globalen Vernetzung.

Heute werden von der Crypto AG immer mehr Grossprojekte für flächendeckende Sicherheitsarchitekturen in Partnerschaft mit grossen Systemintegratoren realisiert.

Damit wird dem modernen Szenario «Elektronische Kriegsführung» Rechnung getragen. Welches die Unterscheidung in strategische, taktische und operationelle Dimensionen immer mehr auflöst.

Gesamtsicherheitslösungen beinhalten deshalb nebst hochsicherer Sprach- und Datenübertragung in Echtzeit auch die gefahrlose Benützung aller Transport- und Speichermedien.

+41 41 749 77 22
Kontakt